img_4

Der Kleine Stern ganz groß

Der Kleine Stern ganz groß

Das Fortbildungsprojekt findet im Rahmen einer Qualifizierungsmaßnahme für Kita-Erzieher_innen statt mit dem Ziel seiner Verstetigung. Denn Der Kleine Stern soll nachhaltig und unabhängig von seinem Urheber Christian Liebisch angewendet werden können. Bisherige Erfahrungen haben gezeigt, dass dies grundsätzlich möglich ist. Kinder und Kita-Erzieher_innen wurden immer wieder dazu angeregt, selbstständig mit dem Material und den Methoden zu agieren.

Die Qualifizierungsmaßnahme wird wissenschaftlich von Prof. Romi Domkowsky und Jana Duttmann begleitet und im Zeitraum September 2015 bis März 2016 evaluiert. Romi Domkowsky ist Theaterpädagogin (M.A.) und arbeitete 15 Jahre lang mit Kindern in Kindertagesstätten, Schulen und Kulturprojekten. Sie hat eine Professur an der Evangelischen Hochschule Berlin und lehrt an weiteren Hochschulen und Akademien in Deutschland und der Schweiz. Seit langer Zeit forscht sie im Feld der Kulturellen Bildung, insbesondere über Wirkungsweisen theaterpädagogischer Arbeit.
Jana Duttmann studiert in zwei Master-Studiengängen Praxisforschung in sozialer Arbeit und Pädagogik an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin-Hellersdorf und Tanzwissenschaft an der FU Berlin. In der Evaluationsphase wird die Kommunikation zwischen den beiden Gruppen ‚Kinder’ und ‚Kita-Erzieher_innen’ eingehend beobachtet und in kurzen Interviews reflektiert.

Gefördert im Rahmen des Programms Soziale Stadt: